Aderhold Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Telefon: (0341) 44924-380
Leipzig, Reichsstraße 15
  • Erbrecht
  • Wirtschaftsrecht
  • Versicherungsrecht
  • Beratung
  • Gutachten
  • Prozessführung
RSS Twitter
26 Jun 2014

Widerruf eines gemeinschaftlichen Testaments bei Testierunfähigkeit eines Ehegatten oder Lebenspartners

Die Oberlandesgerichte Hamm und Nürnberg hatten sich mit der Frage zu befassen, ob und wie ein noch testierfähiger Ehegatte ein gemeinschaftliches Testament widerrufen kann, wenn der andere Ehegatte geschäftsunfähig ist. Die Gerichte hatten zu klären, ob unter diesen Umständen ein … Weiterlesen

08 Apr 2014

Testierunfähigkeit trotz möglicher geistiger Beeinträchtigung durch Schmerztherapie

Das Oberlandesgericht Brandenburg hat entschieden, dass allein die theoretische Möglichkeit, dass der Testierende durch eine Schmerztherapie geistig beeinträchtigt ist und die Bedeutung seiner Willenserklärung dadurch nicht mehr erkennen kann, nicht zur Testierunfähigkeit und damit zur Unwirksamkeit des Testaments führt. Der … Weiterlesen

07 Aug 2013

Widerruf wechselbezüglicher Verfügungen gegenüber einem Testierunfähigen

Das Oberlandesgericht Nürnberg hat entschieden, dass ein Widerruf wechselbezüglicher Verfügungen in einem gemeinschaftlichen Testament auch gegenüber einem testierunfähig gewordenen Ehegatten erklärt werden kann. Notwendig dafür ist nur der Zugang der notariell beurkundeten Widerrufserklärung an einen für den Bereich der Vermögenssorge … Weiterlesen

07 Aug 2013

Demenz bedeutet in aller Regel Testierunfähigkeit

Das Oberlandesgericht München hat entschieden, dass ein Testament, das von einem an einer chronisch-progredienten Demenz leidenden Testierenden errichtet wird unwirksam ist. Ein lichter Moment ist bei dieser Erkrankung praktisch ausgeschlossen. Die Erblasserin ist im Mai 2011 verstorben. Sie litt an … Weiterlesen

  • Seite 1 von 2
  • 1
  • 2
  • >
© Rechtsanwalt Friedrich Vosberg

Mobil - Version